Mit­tel­deut­schen Mei­ster­schaf­ten in Des­sau

Fran­zis­ka Marie Kauf­mann auch in Mit­tel­deutsch­land die Num­mer Eins

Bei den Mit­tel­deut­schen Mei­ster­schaf­ten in Des­sau konn­te Fran­zis­ka Marie Kauf­mann vom SV Vor­wärts Zwick­au ihre der­zei­ti­ge Top-Form durch eine ein­drucks­vol­le Lei­stung unter Beweis stel­len. Inner­halb von knapp 2 Stun­den sicher­te sich die Ath­le­tin der W14 drei Gold­me­dail­len.

Den Anfang mach­te dabei der Speer­wurf, in dem sie unter ande­rem gegen die der­zeit jah­res­be­ste deut­sche Speer­wer­fe­rin ihrer Alters­klas­se antrat. Nach einem mäßi­gen ersten Ver­su­ch, konn­te Fran­zis­ka die Bedin­gun­gen im zwei­ten Ver­su­ch bes­ser ein­schät­zen und eine Wei­te von 37,02m erzie­len. Mit die­ser Wei­te setz­te sie die Kon­kur­renz gewal­tig unter Druck. Letzt­end­li­ch konn­te in den ver­blei­ben­den 4 Ver­su­chen kei­ne Sport­le­rin kon­tern. Als füh­ren­de Wer­fe­rin konn­te Fran­zis­ka im letz­ten Ver­su­ch des Wett­be­werbs noch­mal eine Ver­bes­se­rung auf 37,97m errei­chen.

Bemer­kens­wert ist dabei, dass sie wäh­rend des Speer­wurf-Wett­be­wer­bes bereits den zwei­ten Wett­kampf absol­vier­te. Nach drei Ver­su­chen mel­de­te sich Fran­zi beim Wer­fen ab, da der Star­ter zum 800m-Lauf auf­rief. Mit einer tak­ti­sch cle­ver­en Ver­hal­tens­wei­se konn­te sie im Wind­schat­ten der Favo­ri­tin­nen um Eno­la Thor­mann vom hei­mi­schen 1.LAC Des­sau Kraft spa­ren. 150 Meter vor Schluss zog sie dann den End­spurt wie geplant an und nach kur­zer Gegen­wehr lief sie dem Sieg ent­ge­gen (2:22,68min).

Das anschlie­ßen­de Kugel­sto­ßen been­de­te Fran­zi nach 3 Ver­su­chen vor­zei­tig um sich auf das Fina­le im Hür­den­lauf vor­zu­be­rei­ten. Mit 10,38m beleg­te sie hier Rang 8.

In ihrer letz­ten Dis­zi­plin – dem 80m-Hür­den­lauf – deu­te­ten die Vor­läu­fe auf ein span­nen­des Fina­le. Gegen ihre Dau­er­ri­va­lin Lil­ly Jaehn vom Dresd­ner SC behielt sie dies­mal knapp die Ober­hand und konn­te sich im Foto­fi­nish mit einer Hun­dert­stel-Sekun­de durch­set­zen. Ihre Sie­ger­zeit von 12,09s liegt – wie alle ande­ren Lei­stun­gen an die­sem Tag – sehr nah an der per­sön­li­chen Best­lei­stung.

Als zwei­ter Star­ter des SV Vor­wärts Zwick­au war Leon Bey­er über 300m im Ein­satz. Mit einer Zeit von 39,57 und Platz 6 kann er jedoch nicht zufrie­den sein und blieb unter sei­nen Mög­lich­kei­ten.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*