Deut­sche HM Jugend U20 in Neu­bran­den­burg am 14./15.02.2015

Mir­ko Nöt­zold mit Best­zeit auf Platz 18

Mit einer erfreu­li­che Best­zeit von 1:58,17min über 800m been­det Mir­ko Nöt­zöld vom SV Vor­wärts Zwick­au die Hal­len­sai­son 2014/2015. Bei den Deut­schen Jugend­hal­len­mei­ster­schaf­ten in Neu­bran­den­burg beleg­te er damit in der Gesamt­wer­tung den 18. Platz. Im ersten von vier Vor­läu­fen mus­s­te sich der Zwickau­er unter ande­rem mit dem Mehr­ma­li­gen U18- und U20-WM-Teil­neh­mer Marc Reu­ther aus­ein­an­der­set­zen. Mit viel Mut über­nahm der Zwickau­er in die­sem star­ken Feld die Spit­ze als nie­mand das Tem­po machen woll­te. Erst nach 400m scho­ben sich die höher ein­ge­schätz­ten Kon­kur­ren­ten vor­bei und erst auf den letz­ten 200m ver­lor Mir­ko Nöt­zold eini­ge Meter und kam auf Platz 6 in die­sem Vor­lauf. Letzt­end­li­ch gewann der favo­ri­sier­te Marc Reu­ther den Vor­lauf in 1:55,26min.

Nach eini­gen krank­heits­be­ding­ten Aus­fäl­len in der Vor­be­rei­tung hat Mir­ko damit das Opti­mum her­aus­ge­holt und vor allem tak­ti­sch schon vie­le rich­ti­ge Ent­schei­dun­gen getrof­fen. Mit einer neu­en Best­zeit zum Sai­son­hö­he­punkt hat man alles rich­tig gemacht. Auch die ange­rei­sten Eltern waren vom beherz­ten Auf­tritt ihres Soh­nes und der gelau­fe­nen Zeit begei­stert. Im Hin­blick auf die Frei­luft­sai­son gibt sich der Mit­tel­streck­ler schon kämp­fe­ri­sch: „Im Frei­en möch­te ich deut­li­ch schnel­ler lau­fen und bin bereit dafür hart zu arbei­ten. Dann wer­de ich auch auf der zwei­ten Hälf­te kon­kur­renz­fä­hig sein wenn es um Sieg oder Nie­der­la­ge geht. Bis­her bin ich erst drei­mal unter 2 Minu­ten gelau­fen. Wenn ich noch mehr Wett­kampf­pra­xis in schnel­len Ren­nen bekom­me, kann ich mei­ne Mög­lich­kei­ten noch bes­ser ein­schät­zen. Jetzt gibt es aber erst­mal 2 Wochen Pau­se und dann beginnt die Pla­nung für den Som­mer“.

 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*