4. Stun­den­lauf in Wil­kau-Haß­lau

Schloß­par­klauf­sie­ger gwe­win­nen auch beim Stun­den­lauf

Die 4.von 5 Stun­den­lauf­ver­an­stal­tun­gen 2015 ging dies­mal im Sta­di­on der Jugend in Wil­kau-Haß­lau über die Bühne.86 Akti­ve, davon 54 über die 30 Minu­ten, waren am Start. 

Wegen der gro­ßen Hit­ze hat­te der Ver­an­stal­ter, SV Vor­wärts Zwick­au, Schüs­seln mit Was­ser und Schwäm­men zur Erfri­schung an die Bahn­rand gestellt. Wegen der Hit­ze und auch wegen des Urlaubs hat­ten die mei­sten die­sen Lauf wohl als Sreich­wert gewählt, denn nur 4 von 5 Ver­an­stal­tun­gen wer­den nur für die Gesamt­wer­tung her­an­ge­zo­gen. Spre­cher, Diet­mar Hall­bau­er, hat­te dies­mal vom Kampf­rich­ter­turm aus einen bes­se­ren Über­blick auf das Gesche­hen im Sta­di­on­rund als in ande­ren Sta­di­en.

Über 30 min löste sich gleich ein Trio vom SV Vor­wärts vom übri­gen Feld, ange­führt von Remo Bart­hel (am Sams­tag Schloß­par­klauf­sie­ger ), der dann auch mit 8 360 m vor Erik Haß gewann. Erik hat­te 100 m Rück­stand, und wei­te­re 90 m weni­ger schaff­te Sören Trom­mer.

Bei den Frau­en gewann eben­falls die Schloß­par­klauf­sie­ge­rin, Anja Göbel, vom SV Vor­wärts, ganz sou­ve­r­än mit 6 500 m vor Cor­du­la Weiß­mann, ESV Lok Zwick­au 6145 m und Fran­zis­ka Peters aus Zwick­au mit 6130 m. 

Beim Stun­den­lauf hol­ten jeweils bei den Frau­en und Män­nern Vor­wärts­mit­glie­der erste Plät­ze. Mar­cel Vogel sieg­te mit 14 815 m vor David Tat­zelt mit 14 180 m und Mar­tin Gan­zon mit 14 010 m ( bei­de SV 04 ). Bei den Frau­en hat­te Anett Pol­ler mit 14 815 m mit gro­ßem Vor­sprung die Nase vorn und sieg­te vor Dag­mar Lan­ger mit 12 285 m und Ker­stin Tromm­ler mit 11 300 m.

[Heinz Kün­zel, 06.07.2015]

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*