4 Mei­ster­schafts­me­dail­len für Nach­wuchs­ath­le­ten des SV Vor­wärts Zwick­au

So erfolg­reich wie nie­mals vor­her kehr­ten die 7 Nach­wuchs­leicht­ath­le­ten des SV Vor­wärts Zwick­au von den Mit­tel­deut­schen Hal­len­mei­ster­schaf­ten der Jugend­li­chen aus Erfurt zurück. Mit einer Sprun­glei­stung von 6,40m wur­de Fabi­an Schnei­der (MJ U16) sei­ner Favo­ri­ten­rol­le in der Weit­sprung­kon­kur­renz voll und ganz gerecht und wur­de über­le­ge­ner Mit­tel­deut­scher Mei­ster. Wie schon beim Gewinn des Lan­des­mei­ster­ti­tels vor einer Woche über­zeug­te der Zwickau­er mit ins­ge­samt 5 Sprün­gen über 6,00m. Mit die­sem bis­her größ­ten Erfolg in sei­ner noch jun­gen Lauf­bahn über­traf er zum wie­der­hol­ten Mal die D-Kader­norm von 6,20m schon mehr­fach recht deut­li­ch, muss aller­dings in der Frei­luft­sai­son erneut die­se Wei­te sprin­gen. Nach län­ge­rer Ver­let­zungs­pau­se gelang es auch Tim Kuhn (MJ U20), im Drei­sprung mit 14,63m, eine anspre­chen­de Lei­stung zu erzie­len. Obwohl ihm im Wett­kampf noch die nöti­ge Sicher­heit fehl­te, reich­te die­ses Ergeb­nis für die Sil­ber­me­dail­le , hin­ter Max-Ole Klo­ba­sa (LC Jena), der es auf 14,89m brach­te. Die­se Lei­stung dürf­te Tim hin­sicht­li­ch der wei­te­ren Vor­be­rei­tung auf die Deut­schen Hal­len­mei­ster­schaf­ten, am 23./24.02.2019 in Sin­del­fin­gen, opti­mi­sti­sch stim­men. Mit einer star­ken Vor­stel­lung war­te­te auch Mar­le­en Star­ke (WJ U18) über 800m auf. In einer Zeit von 2:21,45 Minu­ten mus­s­te sie sich im End­kampf nur knapp geschla­gen geben und wur­de Vize­mei­ste­rin. Krank­heits­be­dingt konn­te Anne­li­na Tüm­pel (WJ U18) in den letz­ten Tagen nur wenig trai­nie­ren, unge­ach­tet des­sen erkämpf­te sie sich im Drei­sprung mit 11,15m einen guten 3. Platz, mit dem sie sehr zufrie­den sein konn­te. Shaun-Paul Fritz­sche (MJ U16) bestand sei­ne zwei­te gro­ße Bewäh­rungs­pro­be als jüng­ster Star­ter im Kugel­sto­ßen mit Bra­vour. Mit einer Wei­te von 12,78m been­de­te er den Wett­kampf auf Platz 5. Bereits einen Tag spä­ter konn­te er sich beim Kugel­stoß­mee­ting in Roch­litz auf 13,09m stei­gern. Jonas Nöt­zold (MJ U18) wur­de über 400m, in einer Zeit von 55,36s, Zwölf­ter. Jes­si­ca Vier­tel patz­te bedau­er­li­cher­wei­se bei ihrem 3000m Lauf, als Zwei­te im Ziel, wur­de sie auf Grund des Betre­tens der Lauf­bahn­be­gren­zung nach­träg­li­ch dis­qua­li­fi­ziert.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*