3 wei­te­re Lan­des­mei­ster­ti­tel für Jugend­li­che des SV Vor­wärts Zwick­au

Mit den Titel­kämp­fen in den Jugend-Alters­klas­sen U 20 und U16 wur­den die Hal­len­mei­ster­schaf­ten des Leicht­ath­le­tik-Ver­ban­des Sach­sen in der Chem­nit­zer Leicht­ath­le­tik­hal­le fort­ge­setzt. Für die sie­ben Star­ter des SV Vor­wärts Zwick­au gestal­te­ten sich die­se Mei­ster­schaf­ten mit vier Medail­len­ge­win­nen äußer­st erfolg­reich. Die hoch­ka­rä­tig­sten Lei­stun­gen erziel­ten dabei Fabi­an Schnei­der (M15) im Weit­sprung und Shaun-Paul Fritz­sche (M14) im Kugel­sto­ßen, die bei­de zu über­zeu­gen­den Titel­ge­win­nen kamen. Mit einer unwahr­schein­li­chen Lei­stung von 6,47m domi­nier­te Fabi­an die Weit­sprung-Kon­kur­renz nach belie­ben. Bei sei­nem drit­ten Hal­len­wett­kampf in die­sem Jahr konn­te er sei­ne per­sön­li­chen Best­lei­stun­gen von 6,32m über 6,33m bis zu sei­ner neu­er­li­chen Best­lei­stung stei­gern. Bei die­sem Ergeb­nis mus­s­te man schon ein­mal in die ewi­gen Hal­len­best­lei­stun­gen Sach­sens schau­en. Dort ist als Rekord­hal­ter Sil­vio Zein (Chem­nitz), der im Jahr 1984 auf 6,72m kam, fest­ge­schrie­ben. Eine Lei­stung, der sich 14-jäh­ri­ge Zwickau­er schon bedroh­li­ch nähern konn­te. Unter dem Mot­to “er kam, sah und sieg­te” bestritt Shaun-Paul Fritz­sche sei­nen ersten Wett­kampf in der neu­en Alters­klas­se mit einem höhe­ren Kugel­ge­wicht (4Kg). Mit einer Lei­stung von 12,82m in sei­nem besten Ver­su­ch distan­zier­te er der gesam­te Teil­neh­mer­feld um mehr als einen Meter. Vize-Lan­des­mei­ster wur­de in einem cou­ra­gier­ten Lauf über 800m Carl Heymann (M14), in einer Zeit von 2:22,14 Minu­ten. Ali­na Bau­sch (W15) lief über 800m mit Platz 4, in 2:37,07 Minu­ten knapp an einer Medail­le vor­bei. In der Alters­klas­se WJ U20 star­tend, kam Jes­si­ca Vier­tel über 1500m zu ihrem bereits vier­ten Titel­ge­winn in der lau­fen­den Hal­len­sai­son. In einer Zeit von 5:03,77 Minu­ten kam sie aller­dings nicht an ihre Lei­stung aus der Vor­wo­che her­an. Anne­li­na Tüm­pel (WJ U20) gelang es in der Drei­sprung-Ent­schei­dung nicht an ihre Best­lei­stung her­an zu sprin­gen. Mit 10,62m beleg­te sie den undank­ba­ren vier­ten Platz. Jonas Nöt­zold (MJ U20) wur­de über 400m, in einer Zeit von 54,94s Sech­ster. Mit die­ser Lei­stung schaff­te er, wie auch 7 wei­te­re Sport­ler des Ver­eins, die Qua­li­fi­ka­ti­on für die am kom­men­den Wochen­en­de in Erfurt statt­fin­den­den Mit­tel­deut­schen Hal­len­mei­ster­schaf­ten der Jugend-Alters­klas­sen U16 – U20.

 

 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*