17. Neu­kir­che­ner Staf­fel­lauf

Beim tra­di­tio­nel­len Lau­fevent im Erz­ge­bir­ge stell­te der SV Vor­wärts Zwick­au die­ses Jahr gleich zwei der 7 Mann­schaf­ten.

Bei guten Wet­ter­be­din­gun­gen ging es zunäch­st in eine gemein­sa­me Auf­wärm­run­de. Nur weni­ge Minu­ten spä­ter wur­de es Ern­st für die Start­läu­fer.

Jakob Kör­nich vom Zwickau­er Män­ner­team und Mike Hohmu­th vom Mixed Team nah­men den knapp 4 km Rund­kurs als Erste in Angriff. Auf­grund kurz­fri­sti­ger Aus­fäl­le im Män­ner­team behielt Jakob den sym­bo­li­schen Staf­fel­stab gleich in der Hand und absol­vier­te die zwei­te Run­de mit fast kon­stan­tem Tem­po (13:51 min. / 14:15 min.). Sein Team­kol­le­ge Remo Bart­hel tat es ihm gleich. Er lief die Dop­pel­run­de 3 und 4 (13:01 min. / 13:28 min.). Als Schluss­läu­fer ließ Joa­chim Knorr dann nichts mehr anbren­nen (18:54 min.). In einer Gesamt­zeit von 1:13:29 h errang das Team den Spit­zen­platz, wie schon in vie­len Vor­jah­ren.

Nach der Auf­takt­run­de von Mike Hohmu­th (15:37 min.) zeig­te sich die Mixed Staf­fel in her­vor­ra­gen­der und vor allem homo­ge­ner Ver­fas­sung. Es folg­ten in der Rei­hen­fol­ge Ker­stin Gärt­ner ( 15:59 min.), Jörg Pol­ler (15:58 min.), Ker­stin Tromm­ler (16:06 min.) und Erik Tromm­ler (15:33 min.). Durch die­se bril­lan­te Team­lei­stung mus­s­te man zwar der Män­ner­mann­schaft von PSV Hohen­stein-E. (Platz 2 in 1:14:59 h) und der Mixed Staf­fel TSV Elek­tro­nik Gorns­dorf (Platz 3 in 1:15:18 h) Respekt zol­len, aber in der Gesamt­zeit von 1:19:13 h war der 4. Platz eine über­wäl­ti­gen­de Team­lei­stung.

Bei einer gemein­sa­men Sie­ger­eh­rung und dem Bekennt­nis, das Event auch im näch­sten Jahr zu wie­der­ho­len, fand der Abend einen schö­nen Aus­klang. Die Ath­le­ten bedank­ten sich beim Aus­rich­ter der SG Neu­kir­chen / Erzg. e.V.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*