147. Grei­zer Stra­ßen­lauf

Ein Früh­lings­klas­si­ker fei­ert sei­nen 50. Geburts­tag und 14 Läu­fer unse­res Ver­eins neh­men bei der Lauf­ver­an­stal­tung die 10 km in Angriff.

Es ist ein Geburts­tag mit einem bit­te­ren Nach­ge­schmack. Der 147. Grei­zer Stra­ßen­lauf ist der letz­te Lauf den der LV Ein­heit Greiz e.V. aus­rich­tet. Aus die­sem Grund eini­ge Worte zu die­ser Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung. Dass der Lauf am Wochen­en­de im 50 Geburts­jahr der Letz­te ist, hat­te das Org.-Team schon vor Jah­ren beschlos­sen. „Die Haupt­or­ga­ni­sa­to­ren sind alle älter gewor­den, kön­nen den Auf­wand nicht mehr stem­men und die Jün­ge­ren im Ver­ein sind voll berufs­tä­tig”, erklärt Frank Schnei­der. Er ist seit 19 Jah­ren Vor­sit­zen­der des aus­rich­ten­den Leicht­ath­le­tik­ver­eins und einer der Haupt­or­ga­ni­sa­to­ren gemein­sam mit Ralf Peters.

Die 10 km Strecke ist oder bes­ser war ver­mes­sen und die erziel­ten Zei­ten konn­ten in die Besten­li­sten auf­ge­nom­men wer­den. Von den Läu­fern wur­de sie des­halb gern genutzt, nach dem har­ten Win­ter­trai­ning die Form zu über­prü­fen. Seit 1993 sind die Läu­fer unse­res Ver­eins regel­mä­ßig in Greiz gestar­tet. Zwickau­er Läu­fer waren seit der der 1. Ver­an­stal­tung am Start.
Zur letz­ten Ver­an­stal­tung kamen vie­le ehe­ma­li­ge Läu­fer, von unse­rem Ver­ein hat­ten sich eini­ge schon im Vor­feld bei den Orga­ni­sa­to­ren abge­mel­det, da am glei­chen Tag die Deut­schen Cross-Mei­ster­schaf­ten und wei­te­re Wett­kämp­fe statt fan­den.

“Am mei­sten bedau­e­re ich, dass der erfolg­reich­ste Läu­fer, Hei­ko Schin­kitz, nicht kom­men kann, weil er gera­de an dem Tag in den Urlaub fliegt.Heiko Schin­kitz von der SG Adels­berg Chem­nitz hält bis heu­te den Rekord über die 10 Kilo­me­ter mit 29:41 Minu­ten. Als B-Jugend­li­cher hat­te er damals in Greiz sei­nen ersten 15-Kilo­me­ter-Lauf absol­viert. Glei­ches gilt für die sel­te­ne­re Strecke von zehn Mei­len.“ Aus­sa­ge Frank Schnei­der.

Die­ses Jahr wur­de der Lauf bei idea­lem Lauf­wet­ter durch­ge­führt. Es gab aber auch Jah­re da muss­ten sich die Läu­fer durch den Schnee kämp­fen.

Alle die an der Start­li­nie stan­den, sowie die Begleit­per­so­nen und Zuschau­er bedau­er­ten es sehr, Augen­zeu­ge des letz­ten Laufs zu sein.

Mit 5 Podest­plät­zen, guten Zei­ten und einem letz­ten Dank an die Orga­ni­sa­to­ren tra­ten die Läu­fer des Ver­eins 2017 die Heim­rei­se an. 

Alle Ergeb­nis­se im Über­blick
Platz Ak Zeit Nachname,Vorname
    Weib­li­ch  
1 W65 01:04:20 Haß, Anne­lie
1 W50 00:46:18 Tromm­ler, Ker­stin
3 W45 00:46:45 Lan­ger, Dag­mar
5 W45 00:47:14 Pol­ler, Anett
7 W45 00:50:29 Göbel, Anja
8 W45 00:54:09 Wend­rich, Ker­stin
    männ­li­ch  
1 M75 00:50:58 Knorr, Joa­chim
1 M70 00:48:15 Wolff, Hans-wal­ter
4 M55 00:44:20 Nau­mann, Vol­ker
5 M40 00:38:00 Bart­hel, Remo
7 M60 00:53:12 Reder, Klaus
10 M65 01:00:29 Grund­mann, Lothar
16 M50 00:44:27 Tromm­ler, Erik
17 M50 00:44:59 Hohmu­th, Mike

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*