Tim Kuhn und Jes­si­ca Vier­tel mit Platz 14 bei Deut­schen Mei­ster­schaf­ten

Mehr erhofft von den Deut­schen Mei­ster­schaf­ten der U18 und U20 in Ulm (4.-6.8.) hat­te sich unser Aus­hän­ge­schild Tim Kuhn. Im Drei­sprung der U18 erreich­te Tim mit 13,31m Platz 14 auf der natio­na­len Büh­ne. Mit einer Best­lei­stung von 13,97m ange­rei­st hat­te er sich rea­li­sti­sche Chan­cen auf eine End­kampf­platzie­rung unter den besten Acht aus­ge­rech­net und woll­te die 14m-Mar­ke attackie­ren. Lei­der lief dann zum Sai­son­hö­he­punkt nicht alles rund. Auf­grund einer leich­ten Lädie­rung am rech­ten Fuß fehl­ten die Locker­heit und das Flug­ge­fühl. Da Tim jedoch auch noch näch­stes Jahr in der U18 start­be­rech­tigt ist, wird er alles dar­an set­zen 2018 um die Medail­len mit zu kämp­fen. In die­sem Jahr gewann Devon Ben­der (MTG Mann­heim) mit 14,27m.

Mit Jes­si­ca Vier­tel vom SSV Fort­schritt Lich­ten­stein war eine Sport­le­rin die in unse­ren Trai­nings­be­trieb der Lauf­grup­pe inte­griert ist bei den Deut­schen Mei­ster­schaf­ten der U16 in Bre­men ver­tre­ten. Über 3.000m beleg­te die dies­jäh­ri­ge Sil­ber­me­dail­len­ge­win­ne­rin bei den Mit­tel­deut­schen Mei­ster­schaf­ten den 14. Platz. Mit ihrer Zeit von 11:09,91min ver­fehl­te sie ihre per­sön­li­che Best­zeit um knap­pe 13 Sekun­den und war dem­entspre­chend nicht voll­stän­dig zufrie­den. Bei ihren ersten Deut­schen Mei­ster­schaf­ten war ihr die Auf­re­gung vor dem Start und auf den ersten Run­den anzu­mer­ken. Nach einem zu for­schen Beginn konn­te die Lich­ten­stei­ne­rin das Tem­po auf dem letz­ten Kilo­me­ter nicht mehr hal­ten und ver­lor ihre Top-10 Platzie­rung.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*