Sport­ler

In die­sem Bereich fin­det ihr erfolg­rei­che Sport­ler aus unse­rem Ver­ein. Sie sind durch ihre Lei­stun­gen und ihre Moti­va­ti­on unse­re Lei­stungs­trä­ger.

Nach­wuchs­sport­ler:

Mar­le­en Star­ke
 
Jahr­gang: 2003
Dis­zi­pli­nen: 800m, Mehr­kampf, Cross­läu­fe
Beim SV Vor­wärts: seit 2012
Trai­ner: Erik Haß, Micha­el Mül­ler
Best­lei­stun­gen: 800m: 02:28,05min
Größ­te Erfol­ge: - Regio­nal­mei­ste­rin 800m und Cross­lauf 2016
- 3. Platz bei Lan­des­mei­ster­schaf­ten im 5km-Stra­ßen­lauf 2015/2016
- Beru­fung in die Lan­des­aus­wahl und Teil­nah­me am 3-Län­der­ver­gleich 2016
- E-Kader­ein­stu­fun­gen seit dem Jahr 2013
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Wäh­rend des Hal­len­sport­fe­stes der Zwickau­er Schu­len bin ich gefragt wor­den, ob ich zur Leicht­ath­le­tik wech­seln wol­le.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Mei­ne schön­sten Momen­te sind, wenn ich neue Best­lei­stun­gen erzie­le.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Sprung- und Lauf­trai­ning

 

Fran­zis­ka Marie Kauf­mann
 
Jahr­gang: 2002
Dis­zi­pli­nen: Mehr­kampf, Weit­sprung , 800m Lauf, Hür­den­lauf, Kugel­sto­ßen, Speer­wurf
Beim SV Vor­wärts: seit 2014
Trai­ner: Micha­el Sand­mann / Micha­el Mül­ler
Best­lei­stun­gen: Kugel­stoß: 10,67 m
Hür­den­lauf: 9,33 s
800 m: 2:24:38 min
Weit­sprung: 5,14 m
Fünf­kampf: 2693 Punk­te
Größ­te Erfol­ge: Lan­des­mei­ste­rin 2014 im: Mehr­kampf (Hal­len­mei­ster­schaft), Weit­sprung, Kugel­sto­ßen, 800 m; E-Kader-Beru­fung seit 2012
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: bei einem Schul-Cross­lauf wur­de ich gefragt, ob ich nicht vom Schach (mei­ner dama­li­gen Sport-AG) zur Leicht­ath­le­tik wech­seln woll­te; da für bei­des kei­ne Zeit war, ent­schied ich mich für die Leicht­ath­le­tik.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: 2014 wur­de ich in vier ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen Lan­des­mei­ste­rin, dabei erziel­te ich jeweils Best­zei­ten und -wei­ten
Mein Lieb­lings­trai­ning: Sprung- und Wurf­trai­ning
Lau­ra Sal­ler
 
Jahr­gang: 1999
Dis­zi­pli­nen: Ball­wurf, Weit­sprung, Hoch­sprung, Kugel­sto­ßen
Beim SV Vor­wärts: seit 2006
Trai­ner: Micha­el Mül­ler
Best­lei­stun­gen: Ball­wurf: 48m, Weit­sprung: 4.83m, Hoch­sprung: 1.40m, Kugel­sto­ßen: 9.04m
Größ­te Erfol­ge: E-Kader-Beru­fung, neue Best­lei­stun­gen
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Durch einen Schul­ka­me­ra­den.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Wenn ich neue Best­lei­stun­gen auf­ge­stellt habe und auf dem Sie­ger­po­de­st ste­he.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Tech­nik
Tim Kuhn
 
Jahr­gang: 2001
Dis­zi­pli­nen: Drei­sprung, Hoch­sprung, Weit­sprung, kom­mend Stab­hoch­sprung
Beim SV Vor­wärts: seit 2012
Trai­ner: Jens Hoyer (Stütz­punkt Chem­nitz), Erik Haß / Micha­el Mül­ler
Best­lei­stun­gen: Drei­sprung: 14.09m (2018)
Weit­sprung: 6.68m (2017)
Hoch­sprung: 1.80m (2016)
Größ­te Erfol­ge:

- meh­re­re Hal­len­lan­des­mei­ster­ti­tel

- Deut­scher Vize­mei­ster Drei­sprung U16 2016

So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Jähr­li­ch fin­det immer der Städ­te­ver­gleichs­kampf in Dort­mund statt. Nach dem ersten Mal frag­te mich eine Trai­ne­rin, ob ich viel­leicht im Ver­ein blei­be. Da mir die­ser Sport sehr gefal­len hat, bin ich bis jetzt noch im Leicht­ath­le­tik­ge­schäft.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Die­ser Moment, zwar ist er mei­st nur sehr kurz, wenn ich gera­de am Flie­gen bin, Weit­sprung, Hoch­sprung, Stab­hoch­sprung, … egal.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Der­zeit ist es das Trai­ning für den Stab­hoch­sprung. Es macht mir sehr viel Spaß, denn wenn ich es mal rich­tig gut kann, flie­ge ich umso län­ger und höher als bei ande­ren Dis­zi­pli­nen.

 

Mir­ko Nöt­zold
 
Jahr­gang: 1997
Dis­zi­pli­nen: 400m/800m
Beim SV Vor­wärts: seit 2006
Trai­ner: Erik Haß / Micha­el Mül­ler
Best­lei­stun­gen: 400m- 52,47 (2014) / 800m- 1:57,18min (2015)/ 1500m- 4:06,74min (2016)
Größ­te Erfol­ge: - 12. Platz bei den Deut­schen Jugend- Hal­len­mei­ster­schaf­ten 2016
- 3 Teil­nah­men an Deut­schen Mei­ster­schaf­ten (2mal Hal­le U20 und 1mal Frei­luft U18)
- Mit­tel­deut­scher Vize-Jugend-Hal­len­mei­ster 2016 über 800m 
- Lan­des­hal­len­mei­ster über 3000m,1500m und 800m 2016
- Lan­des­mei­ster 2015 über 800 m
- Beru­fung in die Lan­des­aus­wahl Sach­sen zum int. Län­der- ver­gleich D/Tsch/Po in Jablonec 2012
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Ich wur­de nach dem Hal­len-Leicht­ath­le­tik­sport­fe­st der Zwickau­er Schu­len gefragt, ob ich ger­ne mit trai­nie­ren wür­de.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Mit­tel­deut­sche Hal­len­mei­ster­schaf­ten / Beru­fung in die Lan­des­aus­wahl Sach­sens.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Schnel­lig­keit und Aus­dau­er
Jakob Kör­nich
 
Jahr­gang: 2000
Dis­zi­pli­nen: Lauf
Beim SV Vor­wärts: seit 2012
Trai­ner: Erik Haß
Best­lei­stun­gen: 800m: 2:10,99 Min.
1500m: 4:35,65 Min.
3000m: 9:59,03 Min.
10Km Stra­ße: 41:23 Min.
Größ­te Erfol­ge: - Lan­des­mei­ster 2015 im 5km-Stra­ßen­lauf
- 3. Platz Lan­des­mei­ster­schaft Cross 2016
- 3. Platz Lan­des­mei­ster­schaf­ten (Hal­le) 2017 über 800m und 3000m
- 6. Platz Mit­tel­deut­sche Mei­ster­schaft Cross 2016
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Ich wur­de in der Grund­schu­le von mei­ner Sport­leh­re­rin gefragt, ob ich mit Leicht­ath­le­tik begin­nen möch­te. Als mei­ne Fami­lie von Karls­ru­he nach Zwick­au umzog, such­te ich einen neu­en Leicht­ath­le­tik­ver­ein und wur­de gut beim SV Vor­wärts Zwick­au auf­ge­nom­men.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Das Gefühl ins Ziel zu kom­men und alles gege­ben zu haben. Wenn ich dabei noch einen Podest­platz errei­che, fühlt es sich noch viel bes­ser an.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Trai­ning mit der Lei­stungs­grup­pe Lauf

 

Jonas Wil­helm
   
Jahr­gang: 2001
Dis­zi­pli­nen: Lauf
Beim SV Vor­wärts: seit 2013
Trai­ner: Erik Haß
Best­lei­stun­gen: 800m: 2:15,42 Min.
3000m: 10:17,17 Min.
10Km Stra­ße: 42:20 Min.
Größ­te Erfol­ge: - Lan­des­mei­ster 3000m 2018
- Vize­lan­des­mei­ster 1500m 2017
- Regio­nal­mei­ster Cross 2016
- erfolg­rei­che Teil­nah­me West­sach­sen­Cup seit 2015
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Über mei­nen ehe­ma­li­gen Sport­leh­rer Herr Näser.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Ich bin stolz und glück­li­ch, wenn ich das Ziel errei­che und weiß, das ich mein Bestes gege­ben habe. Wenn ich dabei eine neue Best­zeit auf­stel­le oder einen Podest­platz errei­che, ist es umso bes­ser.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Kraft­kreis
Fabi­an Schnei­der
   
Jahr­gang: 2001
Dis­zi­pli­nen: Sprung / Hür­de / Sprint
Beim SV Vor­wärts: seit 2012
Trai­ner: Erik Haß / Micha­el Mül­ler
Best­lei­stun­gen: Weit­sprung: 5,57 m
60m Hür­de: 9,60 s
60m: 7,94 s
Größ­te Erfol­ge: - Hal­len­lan­des­mei­ster Weit­sprung 2018
- Teil­nah­me Mit­tel­deut­scher Län­der­ver­gleich
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: In der Grund­schu­le wur­de ich von der Sport­leh­re­rin zu Sport­wett­kämp­fen geschickt. Durch die regel­mä­ßen Podest­platzie­run­gen erhielt ich die Ein­la­dung zum Pro­be­trai­ning beim SV Vor­wärts Zwick­au. Ab der zwei­ten Klas­se habe ich beim Trai­ning teil­ge­nom­men und es hat viel Spaß gemacht.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Die ersten Erfol­ge beim Sieg der Sprint-Cup End­run­de in Chem­nitz und der Vize-Lan­des­mei­ster­ti­tel in Dres­den im Hür­den­lauf.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Weit­sprung- und Hür­den­trai­ning

Erwach­se­nensportler:

Anja Göbel
 
Jahr­gang: 1969
Dis­zi­pli­nen: Lauf / Lang­strecke
Beim SV Vor­wärts: seit 2007
Trai­ner: Erik Hass, z.T. auto­di­dak­ti­sch
Best­lei­stun­gen: 10 km 42:56 min
HM 1:42:25 h
Mara­thon 4:06:31h
Größ­te Erfol­ge: 4. Platz Senio­ren-EM 10000m 2012, meh­re­re Lan­des­mei­ster­ti­tel
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Dafür gibt es 2 Grün­de:
1. Mei­ne eige­nen 4 Kin­der sorg­ten mit ihrer Leben­dig­keit dafür, dass ich gele­gent­li­ch mal davon­lau­fen woll­te.
2. Mein Gott (bin Chri­st) befrei­te mich von rich­tig hef­ti­gem Heu­schnup­fen und ich ver­sprach ihm, durch die Natur zu lau­fen und den Leu­ten das zu erzäh­len, also „Wer­bung“ zu machen.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben:  Der gewon­ne­ne Kampf gegen den eige­nen „Schwei­ne­hund“ nach dem Lauf!
Mein Lieb­lings­trai­ning: Fahrt­spiel quer durchs Gelän­de, Ber­ge und Wald

 

Anett Pol­ler
 
Jahr­gang: 1972
Dis­zi­pli­nen: Lauf / Lang­strecke
Beim SV Vor­wärts: seit 2012
Trai­ner: der Trai­nings­plan aus dem Inter­net
Best­lei­stun­gen: 5000m – 20:16,8 Minu­ten ; 10km Stra­ße – 42:06 Minu­ten ; Halb­ma­ra­thon – 1:35:56 Stun­den ; Mara­thon – 3:26:49 Stun­den
Größ­te Erfol­ge: - Vize-Euro­pa­mei­ster 2013 10km Stra­ßen­lauf Mann­schaft - Ober­el­be-Mara­thon 2014 Gesamt Frau­en- 10.Platz, Ak – 1.Platz - meh­re­re Lan­des­mei­ster­ti­tel
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Als Hob­by­läu­fe­rin habe ich mit mei­nem Mann beim Stun­den­lauf mit­ge­macht. Dort bin ich vom Ver­ein gewor­ben wor­den.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Nach dem Wett­kampf, wenn ich mit einer für mich super Zeit ange­kom­men bin, obwohl ich unter­wegs min­de­stens fünf Mal dar­über nach­ge­dacht habe war­um ich jetzt gleich ein­mal auf­ge­ben könn­te.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Lan­ge Läu­fe am Mor­gen auf dem Mul­den­damm

 

Ker­stin Tromm­ler
 
Jahr­gang: 1964
Dis­zi­pli­nen: Lauf / Lang­strecke
Beim SV Vor­wärts: seit 1998
Trai­ner: auto­di­dak­ti­sch
Best­lei­stun­gen: nur W45 / W50 betref­fend:
- 3000 m-12:33,63 min (2017)
- 10000 m-43:14,56 min (2015)
- 10 km-42:56 min (2010)
- Halbmarathon-1:35:58 h (2010)
- Marathon-3:38:13 h (2015)
Größ­te Erfol­ge: - 1. Platz Mit­tel­deut­sche Mei­ster­schaft Cross (2016)
- Meh­re­re Lan­des­mei­ster­ti­tel
- 2. Platz AK Mara­thon Wolf­gang­se­e­lauf (2014)
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Durch mei­ne Kin­der, wel­che im Ver­ein trai­nier­ten. Bei den Wett­kämp­fen (Halb­stun­den­lauf, Volks­läu­fe) an denen sie teil­nah­men, woll­te ich nicht mehr dane­ben ste­hen. Wäh­rend mei­ner Kind­heit und Jugend bin ich bereits beim Cross für die Schu­le gestar­tet, habe mich aber damals nicht von mei­ner Sport­art Judo abwer­ben las­sen.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Die Ziel­ein­läu­fe:
- bei mei­nem ersten Mara­thon in Ber­lin (2004)
- ins histo­ri­sche Sta­di­on in Athen (2010)
- beim New York Mara­thon (2013)
Mein Lieb­lings­trai­ning: Läu­fe im abwechs­lungs­rei­chen Gelän­de (Ber­ge, Wald)

 

Alex­an­der Pekrul
 
Jahr­gang: 1975
Dis­zi­pli­nen: Wurf
Beim SV Vor­wärts: seit 2015
Trai­ner: Micha­el Mül­ler, z.T. auto­di­dak­ti­sch
Best­lei­stun­gen: Ham­mer­wurf (7,26kg): 46,11m
Dis­kus­wurf (2kg): 37,65 m
Kugel­sto­ßen (7,26kg): 12,02 m
Speer­wurf (800g): 39,59 m
60m Sprint: 7,93s
Größ­te Erfol­ge: 2 x Deut­scher Vize­mei­ster und 7. Platz Euro­pa­mei­ster­schaft Senio­ren im Ham­mer­wurf
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Mit 6 Jah­ren habe ich bereits mit der Leicht­ath­le­tik ange­fan­gen und habe dann auf dem Sport­gym­na­si­um (KJS) in Schwe­rin bis zum 16. Lebens­jahr trai­niert. Nach mehr als 20 Jah­ren habe ich wie­der zur Leicht­ath­le­tik zurück­ge­fun­den und weiß was mir gefehlt hat 😉
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Die Ruhe und die Kon­zen­tra­ti­ons­pha­sen beim Trai­ning. Das hilft mir von mei­nem Berufs­all­tag abzu­schal­ten.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Wer­fen, Wer­fen, Wer­fen….

 

Remo Bart­hel
 
Jahr­gang: 1975
Dis­zi­pli­nen: Lauf / Lang­strecke
Beim SV Vor­wärts: seit 2003
Trai­ner: Erik Haß
Best­lei­stun­gen: Mara­thon: 2:39:51 h
Halb­ma­ra­thon: 1:13:10 h
10km Stra­sse : 33:45 min
10000m Bahn: 33:29 min
3000m : 9:13,55 min
Größ­te Erfol­ge: - Vize-Welt­mei­ster 2012 Ein­zel und Mann­schaft im Cross­lauf Finn­land
- 5. Platz Halb­ma­ra­thon Senio­ren-Welt­mei­ster­schaft in Finn­land 2012 
- 3. Platz 3000m Senio­ren-DM 2012 
- Gesamt 3. Platz (AK 1.Platz) Ober­el­be­ma­ra­thon Dres­den 2011 
- Meh­re­re Lan­des­mei­ster­ti­tel
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: über Jan Win­ter und die Fuß­ball-Frei­tags­run­de des SV Vor­wärts
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Alle Momen­te sind schön beim Lau­fen. Vor allem wenn mich mei­ne Fami­lie trotz der Ent­beh­run­gen immer noch am Strecken­rand anfeu­ert und Stolz auf mich ist. Aber auch wenn ich gesund und glück­li­ch im Ziel ankom­me und mei­ne per­sön­li­chen Zie­le erreicht habe und das Leuch­ten in den Augen mei­nes Trai­ners sehe, als Bestä­ti­gung dafür, dass im Trai­ning doch alle rich­tig gemacht wur­de
Mein Lieb­lings­trai­ning: Alles außer Tem­po­läu­fe

 

Joa­chim Knorr
 
Jahr­gang: 1940
Dis­zi­pli­nen: Lauf / Lang­strecke
Beim SV Vor­wärts: seit 2001
Trai­ner: Erik Hass, Micha­el Mül­ler, z.T. auto­di­dak­ti­sch
Best­lei­stun­gen: nur jet­zi­ge AK M 70 betref­fend
3.000 m: 11:43,85 min
1.500 m: 5:29,51 min
5.000 m: 19:44,59 min
10.000 m: 41:39,00 min
Größ­te Erfol­ge: - Welt­mei­ster 2012 Mann­schaft im Cross­lauf Finn­land
- Euro­pa­mei­ster 2011 Mann­schaft im Cross­lauf
- Bron­ze­me­dail­le im Cross und über 1.500m bei der Senio­ren-EM 2011
- Deut­scher Senio­ren­mei­ster über 3000m 2011 
- Ins­ge­samt 64 Lan­des­mei­ster­ti­tel
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Mit 39 Jah­ren (1979) habe ich den Lauf­sport beim Tal­sper­ren­lauf in Sosa wie­der­ent­deckt. Als Jugend­li­cher war ich bei Motor Zwick­au orga­ni­siert gewe­sen.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Die Sie­ger­eh­rung bei Welt- und Euro­pa­mei­ster­schaft mit Natio­nal­hym­ne.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Vor­be­rei­tung auf gro­ße Events
Sören Trom­mer
 
Jahr­gang: 1975
Dis­zi­pli­nen: Lau­fen
Beim SV Vor­wärts: seit 2013
Trai­ner: Erik Hass
Best­lei­stun­gen: HM Bonn, Lan­des­mei­ster 1500m Hal­le & 10 km Stra­ße
Größ­te Erfol­ge: HM Bonn, Lan­des­mei­ster 1500m Hal­le & 10 km Stra­ße
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Bin 8 Jah­re aktiv Renn­rad gefah­ren. Als Aus­gleich bin ich im Win­ter gelau­fen. Und habe dar­an gefal­len gefun­den.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: HM Dres­den 2013, Deut­sche Post Sai­son­fi­na­le 2014
Mein Lieb­lings­trai­ning: Das Trai­ning mit unse­rer Lauf­grup­pe.

 

Hans-Wal­ter Wolff
 
Jahr­gang: 1945
Dis­zi­pli­nen: Lauf/Langstrecke
Beim SV Vor­wärts: seit 2002
Trai­ner: in Abstim­mung mit Dr. Tho­mas Täu­fel, z.T. auto­di­dak­ti­sch
Best­lei­stun­gen: (nur AK M65 und M70 betref­fend)
5000m – 18:57,94 Minu­ten (2012)
10000m – 40:17,93 Minu­ten (2010 - Lan­des­re­kord)
Halb­ma­ra­thon – 1:28:42 Stun­den (2012 – Zypern)
Halb­ma­ra­thon – 1:32:54 Stun­den (2015 - Lan­des­re­kord)
Mara­thon – 3:17:54 Stun­den (2010 - Athen)
Größ­te Erfol­ge: - Alters­klas­sen­sie­ger (M65) – Athen­ma­ra­thon 2010
- Alters­klas­sen­sie­ger (M65) – Halb­ma­ra­thon Zypern 2012
- Alters­klas­sen­sie­ger (M65) – 27Km "Rund um den Wolf­gang­see"
- 2-facher Vize-Euro­pa­mei­ster über 5000m und 10000m 2012
- 7-mali­ger deut­scher Vize­mei­ster auf der Bahn und auf der Stra­ße
- Deut­scher Mei­ster (M70) über 5000m 2015 in Zit­tau
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: 1962 in der A-Jugend Schul­mann­schaft bei den Kreis­mei­ster­schaf­ten in Lud­wigs­fel­de. Bei mei­nem 1. Wett­kampf beleg­te ich Platz 3.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Der erfolg­rei­che Ziel­ein­lauf im histo­ri­schen Sta­di­on von Athen bei mei­nem Mara­thon-Alters­klas­sen­sieg 2010. 2 Sil­ber­plät­ze über 5000m und 10000m bei den Senio­ren-Euro­pa­mei­ster­schaf­ten 2012. Sieg über 5000m in der AK70 bei den Deut­schen Senio­ren­mei­ster­schaf­ten 2015
Mein Lieb­lings­trai­ning: Lan­ge, ruhi­ge Läu­fe durch „Grau­rock“ und „Rümpf­wald“. Im Win­ter, ruhi­ge Läu­fe durch fri­sch ver­schnei­te Natur, alter­na­tiv - Ski­lang­läu­fe.

 

Dirk Nau­mann
 
Jahr­gang: 1978 - im Jahr 2009 Herz-Lun­gen-Trans­plan­ta­ti­on
Dis­zi­pli­nen: Sprint, Wurf-und Stoß­dis­zi­pli­nen
Beim SV Vor­wärts: seit 2012
Trai­ner: Micha­el Mül­ler, z.T. auto­di­dak­ti­sch
Best­lei­stun­gen: Alters­klas­se 40 - 45:
100m-Lauf – 15,3s
Weit­sprung – 4,02m
Kugel­sto­ßen – 9,03m
Speer­wer­fen – 28,50m
Größ­te Erfol­ge: - erste WM-Teil­nah­me 2013 in Durban/ Süd­afri­ka
- 4. Platz im Weit­sprung bei der EM 2014 in Krakau/ Polen
- 5- facher Deut­scher Mei­ster 2015
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Sport beglei­tet mich schon mein gan­zes Leben. Im Jugend- und Män­ner­be­reich konn­te ich mei­ner Lei­den­schaft, dem Hand­ball­sport nach­ge­hen. Mit 40 Jah­ren (2010) habe ich nach schwe­rer Krank­heit und Herz-Lun­gen- Trans­plan­ta­ti­on wie­der begon­nen Sport zu trei­ben. Rad­fah­ren und Leicht­ath­le­tik waren die bei­den wich­tig­sten Sport­ar­ten um wie­der kör­per­li­ch fit zu wer­den und zu blei­ben.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Eröff­nungs­fei­er mit dem deut­schen Team bei der Welt­mei­ster­schaft 2013 in Dur­ban.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Ath­le­tik­trai­ning

 

Dr. Ull­rich Sei­fert
 
Jahr­gang: 1962
Dis­zi­pli­nen: Sprint
Beim SV Vor­wärts: seit 2014
Trai­ner: auto­di­dak­ti­sch
Best­lei­stun­gen: 100m: 12,50s
200m: 25,30s (Lan­des­re­kord)
Weit: 5,28m
Größ­te Erfol­ge: - 4. Platz Deut­sche Mei­ster­schaf­ten (Hal­le) 2015 über 200m
- 3. Platz Deut­sche Mei­ster­schaf­ten 2015 in der 4x100m-Staf­fel
- 2. Platz Deut­sche Mei­ster­schaf­ten 2016 in der 4x400m-Staf­fel
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Der Reiz, sich nach vie­len Jah­ren ohne Leicht­ath­le­tik, sich wie­der auf der Tart­an­bahn zu bewei­sen und sich mit Gleich­ge­sinn­ten zu mes­sen, war rie­sen­groß.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Die schön­sten Momen­te sind ein­deu­tig die zusam­men mit ande­ren Sport­lern errun­ge­nen Staf­fel­er­fol­ge.

 

Wer­ner Göt­ze
 
Jahr­gang: 1941
Dis­zi­pli­nen: Sprint und Sprung
Beim SV Vor­wärts: seit 2014
Trai­ner: auto­di­dak­ti­sch
Best­lei­stun­gen: 60m: 9,25s (2011), 400m: 72,13s (2014), 100m: 14,7s (2014), Weit: 4,17m (2014), 200m: 31,51s (2013), Drei: 9,22m (2011)
Größ­te Erfol­ge: 2. Platz Euro­pa­mei­ster­schaft Frei­luft 2012 im Drei­sprung
1. Platz Euro­pa­mei­ster­schaf­ten (Hal­le) 2013 im Drei­sprung
3. Platz Welt­mei­ster­schaf­ten (Hal­le) 2014 im Drei­sprung
Medail­len­ge­win­ne Deut­sche Mei­ster­schaf­ten: 1x Gold, 3x Sil­ber, 7x Bron­ze
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Infol­ge gutem Fit­ness­zu­stand als Fuß­bal­ler par­al­lel dazu 1998, im Alter von 57 Jah­ren, mit Leicht­ath­le­tik begon­nen.
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Sie­ger­eh­rung als Hal­len-Euro­pa­mei­ster 2013 in San Sebastian/ Spa­ni­en
Mein Lieb­lings­trai­ning: Kurz­sprint, Weit­sprung, Drei­sprung

 

Hans-Jür­gen Pfeif­fer
 
Jahr­gang: 1941
Dis­zi­pli­nen: Sprint, Weit­sprung, Kugel­stoß, Läu­fe bis 5km
Beim SV Vor­wärts: seit 2016
Trai­ner: Micha­el Mül­ler
Best­lei­stun­gen: 60m: 9,68s (2016), Weit: 4,09m (2017), 200m: 33,77s (2017), Kugel: 7,75m (2017)
Größ­te Erfol­ge: 3. Platz Deut­sche Mei­ster­schaf­ten (Hal­le) 2017 im Weit­sprung
1. Platz Deut­sche Mei­ster­schaf­ten Frei­luft 2017 im Weit­sprung
So bin ich zur Leicht­ath­le­tik gekom­men: Grund­schu­le; Spaß am Lau­fen (beruf­li­ch beding­ter Sport)
Der schön­ste Moment in mei­nem Sport­ler­le­ben: Wür­di­gung der erbrach­ten Lei­stun­gen.
Mein Lieb­lings­trai­ning: Sprung und Lau­fen