Mara­thon in Paris

Ein beson­de­res Früh­jahrs-Lau­fevent hat­ten sich Andre­as Hen­sel und Stef­fen Sei­fert vom SV Vor­wärts Zwick­au aus­ge­sucht. Gemein­sam mit 44.000 Läu­fe­rin­nen und Läu­fern nah­men sie den Mara­thon in Paris unter die Lauf­schu­he. Damit ist der Paris-Mara­thon neben New York einer der größ­ten Läu­fe welt­weit.
Bei früh­lings­haf­ten Wet­ter ging es die 42,195 km vom Start auf dem Champs-Ély­sées vor­bei an vie­len Sehens­wür­dig­kei­ten der Stadt bis zum Ziel am Arc de Triom­phe. Für Andre­as und Stef­fen stand dies­mal von Vorn­her­ein nicht die Lauf­zeit im Vor­der­grund, son­dern das Erle­ben und “Genie­ßen”. Durch die Anzahl der Teil­neh­mer und park­ähn­li­che Wege vor allem im zwei­ten Teil des Mara­thons  wur­de es zeit­wei­se recht eng auf der Strecke, so dass nicht immer ein kon­stan­tes Tem­po gelau­fen wer­den konn­te. Aber vie­le tau­send Zuschau­er ent­lang der Strecke und eine bun­te Läu­fer­schar aus 115 Natio­nen mach­ten den Lauf zu einem Erleb­nis.

Am Ende erreich­te Stef­fen nach 3:34:39 h das Ziel, was AK-Platz 661 bedeu­te­te. Andre­as durch­lief nach 5:49:42 h den Ziel­bo­gen und beleg­te damit Platz 10.401 sei­ner AK.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*