Erfolg­rei­che Euro­pa­mei­ster­schafts­teil­neh­mer

Mit zwei Ath­le­ten war der SV Vor­wärts Zwick­au bei den 20. Euro­pa­mei­ster­schaf­ten der Senio­ren in der Leicht­ath­le­tik im däni­schen Aar­hus ver­tre­ten. Mit zwei undank­ba­ren vier­ten Plät­zen kehr­te der in der Alters­klas­se M75 star­ten­de Dr. Wer­ner Göt­ze zurück. Im Weit­sprung erreich­te er in sei­nem besten Ver­su­ch 3,74m, bei zwei nur gül­ti­gen Ver­su­chen. Sei­ne vor weni­gen Tagen bei den deut­schen Mei­ster­schaf­ten in Zit­tau erreich­te Sai­son­best­lei­stung (3,58m) konn­te er damit ver­bes­sern. Sie­ger wur­de der Deut­sche Man­fred Arnd, der mit 4,54m deut­li­ch die gesam­te Kon­kur­renz auf Distanz hal­ten konn­te.  Lei­der konn­te der Mee­raner in sei­ner Spe­zi­al­dis­zi­plin, dem Drei­sprung, nicht an sei­ne bis­he­ri­gen Lei­stun­gen anknüp­fen. Mit 7,98m ver­fehl­te er die Medail­len­rän­ge recht knapp. Sein Mei­ster­schafts­er­geb­nis  von den Lan­des­ti­tel­kämp­fen in Mitt­weida, mit 8,75m, hät­te ihm den Euro­pa­mei­ster­ti­tel gebracht. Sie­ger wur­de der Este Juhan Ten­na­silm, der in sei­nem besten Ver­su­ch 8,66m erreich­te.

Alex­an­der Pekrul (M40) konn­te mit sei­nem ersten Auf­tritt bei einer Euro­pa­mei­ster­schaft sehr zufrie­den sein. Mit der ins­ge­samt zehnt besten Vor­lei­stung star­te­te er in die Ham­mer­wurf-Kon­kur­renz, mit dem Ziel den End­kampf (8 Beste) zu errei­chen, was ihm dann auch nach einem guten Wett­kampf mit Bra­vour gelang. Mit einer neu­en per­sön­li­chen Best­lei­stung von 44,59m wur­de er unter den 16 Star­tern bester Deut­scher und kam damit für sei­ne Ver­hält­nis­se auf einen sehr guten 7.Platz. Sein Mei­ster­schafts­re­sul­tat von den deut­schen Win­ter­wurf­mei­ster­schaf­ten konn­te er über vier Meter über­bie­ten. Euro­pa­mei­ster wur­de Gwen­ael Van­de­ville (Frank­reich), der den Ham­mer auf her­aus­ra­gen­de 56,71m schleu­der­te.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*