17. Advents­lauf 2017

 Ergeb­nis­se

Erfolg­rei­cher Zwickau­er Advents­lauf

Auch in die­sem Jahr hat die 17. Auf­la­ge des vom SV Vor­wärts Zwick­au orga­ni­sier­ten Advents­lau­fes sei­ne Anzie­hungs­kraft nicht ver­fehlt. Ins­ge­samt 502 Läu­fer aus meh­re­ren Bun­des­län­dern, dar­un­ter gute alte Bekann­te aus Ober­fran­ken und Schwä­bi­sch Gmünd, die über vie­le Jah­re hin­weg zur gern gese­he­nen Stamm­kund­schaft des Lau­fes gehö­ren. Ange­fan­gen von gera­de ein­mal drei Jah­re alten Bam­bi­nis bis hin zum 81—jährigen „Lauf­se­nior“ Klaus Gip­ser vom LV Ein­heit Greiz, mei­ster­ten alle gemein­sam ihre Lauf­strecken bei nicht ganz ein­fa­chen Lauf­be­din­gun­gen her­vor­ra­gend. Böi­ge Wind­be­din­gun­gen und gefro­re­ner Boden waren unlieb­sa­me Begleit­erschei­nun­gen. Dan­kens­wer­ter­wei­se ver­setz­ten die Mit­ar­bei­ter des städ­ti­schen Gar­ten- und Fried­hofs­am­tes die Park­we­ge mit ent­spre­chen­dem Streu­ma­te­ri­al in einen guten Zustand.  Den stim­mungs­vol­len Auf­takt bil­de­ten wie immer, unter den laut­star­ken Anfeue­rungs­ru­fen der zahl­reich erschie­nen Zuschau­er, die drei- bis sechs­jäh­ri­gen Bam­bi­nis auf ihrer 400m Strecke. Der Weih­nachts­mann per­sön­li­ch begrüß­te im Ziel die Jüng­sten und über­gab den glück­li­chen Akteu­ren einen klei­nen Prä­sent­beu­tel und eine Erin­ne­rungs­ur­kun­de. In den Alters­klas­sen 7 – 11 führ­ten die Läu­fe über eine 0,9km Schlei­fe rund um die Mel­zer­wie­se. Den bei­den Lauf­sie­gern Aaron Lau­ten­schlä­ger (LV Ein­heit Greiz) und Lui­se Som­mer (SV Vor­wärts Zwick­au), die die Pokale des Ver­an­stal­ters ent­ge­gen neh­men konn­ten, gelang es dabei jeweils neue Best­lei­stun­gen in der ewi­gen Geschich­te der Advents­läu­fe zu mar­kie­ren.
Die näch­sten bei­den Läu­fe waren den Jugend­li­chen in den Alters­klas­sen 12 – 15 über 1,7km vor­be­hal­ten.  Den Lauf der Jungs domi­nier­te dabei Til­man Hän­del vom SV Vor­wärts Zwick­au, der vor einer Woche schon beim Frei­ber­ger Advents­lauf erfolg­reich war, über­le­gen vor sei­nem Ver­eins­ka­me­ra­den Jonas Nöt­zold. Bei den weib­li­chen Jugend­li­chen gab es einen Erfolg für Jes­si­ca Vier­tel (SSV Fort­schritt Lich­ten­stein), die sich im kom­men­den Jahr der Trai­nings­grup­pe von Regio­nal­trai­ner Erik Haß unter den rot-gel­ben Far­ben anschlie­ßen wird. Mar­le­en Star­ke (SV Vor­wärts Zwick­au) konn­te mit ihrem 3.Platz gleich­falls über­zeu­gen.
Drei Schwa­nen­teich­run­den über ins­ge­samt 5km waren den Jugend­li­chen der Alters­klas­sen U20 und U18 sowie den Erwach­se­nen und Senio­ren vor­be­hal­ten. Nach über­zeu­gen­der Lei­stung wur­de Mir­ko Nöt­zold vom SV Vor­wärts Zwick­au Gesamt­sie­ger bei den Män­nern. Ron­ny Heymann, eben­falls SV Vor­wärts Zwick­au, beleg­te in der Gesamt­wer­tung Platz 3. Der 10km Haupt­lauf war mit ins­ge­samt 206 Star­tern am stärk­sten besetzt. Bei den Frau­en konn­te sich die dies­jäh­ri­ge Lan­des­mei­ste­rin im Cross­lauf, Jana Rich­ter (LATV Plau­en) vor Caro­lin Schmidt (SV Grün­bach) und der Klin­gen­tha­le­rin Anja Jakob durch­set­zen. Im Män­ner­lauf behaup­te­te sich klar Maik Will­brandt (SC DHfK Leip­zig) vor Erik Tem­per (LG Vogt­land) und den bei­den Lokal­ma­da­to­ren Sören Trom­mer und Erik Haß vom SV Vor­wärts Zwick­au. Gemein­sam mit Erik Tromm­ler gelang es dem Zwickau­er Team in der Mann­schafts­wer­tung um die Pokale der Zwickau­er Ener­gie­ver­sor­gung einen aus­ge­zeich­ne­ten 2. Platz hin­ter den Leip­zi­ger DHfK-Sport­lern zu erlau­fen.

Abschlie­ßend platz­te die Men­sa der West­säch­si­schen Hoch­schu­le bei den Sie­ger­eh­run­gen fast aus ihren Näh­ten. Dank der Unter­stüt­zung von mitt­ler­wei­le über 20 Spon­so­ren und Part­nern konn­ten die erfolg­reich­sten Sport­ler wie­der­um reich­li­ch geehrt wer­den. Neben Urkun­den wur­den hoch­wer­ti­ge Sach­ge­schen­ke, dar­un­ter Ori­gi­nal Nord­mann­tan­nen, an die Alters­klas­sen­ge­win­ner in den Erwach­se­nen­klas­sen ver­ge­ben. Den Haupt­ge­winn in der Tom­bo­la, den die Fir­ma Gü Sport zur Ver­fü­gung stell­te, einen Start­platz beim Paris Mara­thon 2018 inkl. Rei­se­ko­sten, Über­nach­tung und ein Paar Lauf­schu­he gewann Isa­bel Hei­ter vom Team Lauf­stil Würz­burg.

25 Sport­ler des Ver­eins bzw. deren Eltern tru­gen mit ihren Back­kün­sten dazu bei, dass die Zeit für die Akti­ven und ihre Beglei­ter bis zur Sie­ger­eh­rung wie­der­um recht schmack­haft gestal­tet wer­den konn­te. Ins­ge­samt sorg­ten 35 Kampf­rich­ter und Hel­fer in Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung des Advents­lau­fes für einen rei­bungs­lo­sen Ablauf. Die Teil­neh­mer fan­den zum Abschluss wie­der­um viel Lob für die Ver­an­stal­ter.

Abschlie­ßend ein gro­ßen Dan­ke­schön allen im Ein­satz befind­li­chen Ver­eins­mit­glie­dern und Hel­fern, die uns wie­der­um in bewähr­ter Form unter­stütz­ten und zum Gesamt­er­folg des Lau­fes bei­tru­gen.

Fotos © Clau­dia Mez­ori


Fotos © Alfre­do Ran­daz­zo

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*